Elektrolytbeschrifter

Mit einem Elektrolytbeschrifter markieren und signieren Sie spielend leicht alle elektrisch leitenden Metalle. Es gibt für alle Anwendungen ein passendes Gerät, egal ob Einzelbeschriftung oder kleine bis große Serienbeschriftung, egal ob flache oder runde Oberflächen. Die elektrochemische Beschriftung ist dauerhaft, abriebfest und säurebeständig. Das Ergebnis ähnelt in Qualität und Schärfe einer Laserbeschriftung. Die Arbeitsweise eines Elektrolyt- Beschrifters ist denkbar einfach und sauber. Zuerst benötigen Sie eine Schablone mit Ihrem Motiv. Diese können Sie einfach mit einem Schablonendrucker selbst herstellen, oder anfertigen lassen.  Danach schließen Sie den Signier- Stempel und gegebenenfalls eine Kontaktplatte mittels Steckverbindung an das Beschriftungsgerät an. Nun tränken Sie ein Stück Signierfilz, der am Signier- Stempel angebracht ist, mit der Elektrolytlösung. Ihr Werkstück mit Schablone legen Sie anschließend auf die Kontaktplatte und setzen dann den Signierstempel auf die Schablone auf. Dabei bewegen Sie den Stempel leicht hin und her. Die nun kontrolliert ablaufende elektrochemische Erosion dauert etwa 3 bis 20 Sekunden. Zum Schluss wischen Sie das Werkstück noch mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls mit einer neutralisierenden Flüssigkeit (Neutrylat) ab.  Um die frisch markierte Oberfläche zu pflegen und zu versiegeln, können Sie abschließend etwas Korrosionsschutzöl auftragen.     

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.